pizzaiolo

ich könnte das hier auch bei so einem “schreib-deinen-eigenen-gastrostädteführer-web2.0-network” einstellen, aber ich will mir nicht noch ein passwort merken.

irgendwann vor nicht allzu langer zeit hat in der zwischenebene des berliner u-bahnhofs zoologischer garten ein imbiß aufgemacht, der eigentlich zwei imbisse ist. ne currywurstbude und ein pizzabäcker.
ich mochte als kind nie pizza. denn es gab überall, bei kindergeburtstagen und selbst beim italiener, nur deutsche pizza. schwerer dicker teig mit viel zu viel gemüse und cervelatwurst plus den vorgeriebenen billigementaler aus der tüte obendrauf. ih-bäh.
dann kam ich nach italien und lernte pizza kennen, die ich mag. superdünner, leichter teig. außen kross, innen weich. und sparsame belegung mit den unterschiedlichsten zutaten. meine favoriten: pizza kartoffel und pizza salz-rosmarin.
die gibt es just beim neuen pizzabäcker an er u-bahn am zoo nicht. aber der teig ist leicht, außen kross und innen weich. und die beläge sind sparsam, in sich stimmig und lecker. mein favorit: die pizzen mit in knoblauch eingelegten gemüse. geiler stoff. guter laden.
geht da mal hin und verzehrt was. ich will, dass der ne weile überlebt da. für meinen appetit. danke.

Kommentar schreiben