orangenhaut

heute in der bahn auf dem weg zur arbeit saß mir eine orangene frau gegenüber. orangene mütze, orangener pulli, orangener shawl, orangene haut, orangene fingernägel, orangene applikationen auf der braunen ledertasche, einen rostroten poncho mit orangenen fäden. der rest war farblich passend in warmen rot- und brauntönen. oder gelb wie ihre zähne.

2 Kommentare

  1. shawl? bitte wasn zeug?

  2. schaust du zum beispiel hier: http://strickpraxis.wordpress.com/2008/09/27/rose-leaf-shawl/

    (ansonsten wurde schal früher allgemein so geschrieben und ich mag diese schreibweise seit ich sie vor gut fünf jahren bei der lektüre von günther grass’ roman “ein weites feld” entdeckte.)

Kommentar schreiben