(cc by nc sa)

Bitte mitmachen und Petition hier unterzeichnen!

Text der Petition:
Wir fordern, dass der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die “Sperrlisten” weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.

Begründung:
Das vornehmliche Ziel – Kinder zu schützen und sowohl ihren Missbrauch, als auch die Verbreitung von Kinderpornografie, zu verhindern stellen wir dabei absolut nicht in Frage – im Gegenteil, es ist in unser aller Interesse. Dass die im Vorhaben vorgesehenen Maßnahmen dafür denkbar ungeeignet sind, wurde an vielen Stellen offengelegt und von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mehrfach bestätigt. Eine Sperrung von Internetseiten hat so gut wie keinen nachweisbaren Einfluss auf die körperliche und seelische Unversehrtheit missbrauchter Kinder.

Noch nicht überzeugt?
Eine kleine (ok, nicht ganz so kleine) Argumentationshilfe
Interview mit der ePetitions-Initiatorin Franziska
Warum es um Zensur geht
Und letztlich ist vielleicht der Kampf gegen Kinderpornographie gar nicht so wichtig bei dem ganzen Ding.

Bitte weitersagen! Auf allen Kanälen! Bspw. über die von Moritz gegründete und von mir mit administrierte Facebook-Gruppe.

Aktueller Stand Zahl der Petitionsbefürworter. Es schadet auch nix, wenn da am Ende weit mehr als 50.000 Mitunterzeichner dabei sind. Das erhöht nur die Aufmerksamkeit.

1 Trackback

  1. 25.05.2009 - Graubrot

2 Kommentare

  1. docloy 06.05.2009

    Sehr schön Herr Grau!

    Hier gibt es gratis (okay Versandkosten fallen an) das passende T-Shirt. Ich selbst habe bereits bestellt und hat problemlos geklappt:
    http://www.3dsupply.de/shop/detail.php?PID=00004857

Kommentar schreiben